Neuere Entwicklungen in Deutschland und Europa haben die Möglichkeiten von Kartellgeschädigten, eine Kompensation für - oft jahrelang entrichtete - überhöhte Kartellpreise zu erhalten, deutlich gestärkt. Unsere Anwälte verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Durchsetzung bzw. Abwehr derartiger Ansprüche. Enge Kontakte zu renommierten Wettbewerbsökonomen ermöglichen eine Beratung aus "einer Hand".

Wenn Sie (direkt o. indirekt) Produkte von einem Unternehmen bezogen haben, das an einem Kartell beteiligt war, unterstützen wir Sie bei der Aufklärung und der außergerichtlichen Geltendmachung möglicher Ansprüche und setzen diese erforderlichenfalls auch gerichtlich für Sie durch. Hierbei profitieren Sie von unserer langjährig erprobten Verzahnung von kartell- und zivilprozessualer Expertise.

Das Kostenrisiko eines gerichtlichen Vorgehens kann durch Ausgestaltung angemessener Vereinbarungen und die Einschaltung eines Prozessfinanzierers von vornherein bewertet werden und somit in eine Kosten-Nutzen-Abschätzung einfließen.