Dr. Antje Baumann, LL.M. (Berkeley), Attorney-at-law (New York), Wirtschaftsmediator (IHK)

Partner im Bereich Commercial

T+49 (0)40 350 194-30
M+49 (0)151 538 505 00
F+49 (0)40 350 194-100
antje.baumanncorinius.com

Dr. Antje Baumann hat ihre Mandanten in einer Vielzahl von internationalen Schiedsverfahren (sowohl in ad hoc-Verfahren als auch in solchen nach den Regularien verschiedener Schiedsinstitutionen, u.a. ICC, DIS, SCC, SIAC) vertreten und wird von ihren Mandanten als exzellente Strategin und herausragende Anwältin bezeichnet. Sie war Vorsitzende, parteibenannte oder Einzelschiedsrichterin in mehr als 30 Schiedsverfahren einschließlich beschleunigter Verfahren. Antje verfügt überdies über eine erhebliche Erfahrung in Streitfällen vor staatlichen Gerichten betreffend komplexe wirtschaftsrechtliche Auseinandersetzungen.

Sie verfügt über besondere Expertise in gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten wie zum Beispiel Joint Venture, Post M&A und Gesellschafterauseinandersetzungen, in der Beraterhaftung (Anwälte, Wirtschaftsprüfer) sowie im Hinblick auf die Haftung von Aufsichtsräten und Vorständen (einschließlich D&O-Themen). Antje war in vielen Fällen tätig, in denen besondere technische Expertise gefragt war (z. B. Glasschmelzöfen, Gießereien, Schiffsantriebe). Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Bereich energierechtlicher Streitigkeiten (langfristige Gasliefer- und Gasspeicherverträge) sowie Lizenzverträge.

Bevor sie Partnerin bei Corinius wurde, war sie viele Jahre in der Praxisgruppe Konfliktlösung bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Frankfurt und Hamburg tätig. Sie hat einen Master der University of California at Berkeley und ist als Anwältin in Deutschland und New York zugelassen.

Antje ist gelistet im Who's Who Legal Germany, Arbitration Lawyers 2018 sowie im Global Arbitration Review Who’s Who Legal: Arbitration 2018. Sie wurde vom Handelsblatt/Best Lawyers 2016 und 2017 im Fachgebiet Schiedsverfahren / Streitbeilegung / Mediation mit dem Titel „Deutschlands Beste Anwälte“ ausgezeichnet und im Kanzleimonitor 2017 als eine der Top 30 Anwälte im Bereich Litigation und ADR in Deutschland geführt. Im JUVE Handbuch 2015/2016 wird sie als „exzellente Strategin und herausragende Anwältin“ beschrieben.

Antje hat Lehraufträge an der Universität Osnabrück für Internationales Schiedsverfahrensrecht und für Verhandlungstechniken und Konfliktmanagement. Überdies unterrichtet sie an der Bucerius Law School im Rahmen der Veranstaltung International Mergers & Acquisitions zu M&A Disputes (in englischer Sprache). Sie hält regelmäßig Vorträge, zuletzt u.a.

  • Energy Arbitration, Kick-Off-Veranstaltung zur Gründung einer Energy Arbitration Group, September 2017
  • Einschaltung von Schiedsgerichten zur Bestimmung von FRAND-Konditionen, GRUR-Jahrestagung, September 2017
  • Streitbeilegungsklauseln in AGB, Auftaktveranstaltung des Centrums für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht an der Universität Osnabrück, Juni 2016
  • Wirtschaftssanktionen im Schiedsverfahren – Konsequenzen im Hinblick auf die Durchsetzung vertraglicher Rechte, Handelskammer Hamburg und Arbitration Circle, April 2016
  • Streitige Auseinandersetzungen bei Joint-Ventures – Besonderheiten bei Streitbeilegungsklauseln und materiell-rechtliche Themen, Vortrag anlässlich der Gründung des Dispute Resolution Forum Nord im November 2015

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Vita

  • 2010
    Partnerin der Corinius LLP
  • 2009 - 2013
    Regionalkoordinatorin der DIS40 Nord
  • 2002 - 2010
    Counsel bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Frankfurt und Hamburg, Praxisgruppe Konfliktlösung
  • Seit 2004
    Lehrbeauftragte an der Universität Osnabrück für Verhandlungstechniken und Konfliktmanagement sowie für Internationales Schiedsverfahrensrecht
  • 2002
    Promotion zum Dr. iur., Universität Osnabrück
  • 2000
    Zulassung als Attorney-at-Law, New York
  • 1998 - 1999
    Master of Laws (LL.M.), University of California at Berkeley
  • 1992 - 1997
    Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Osnabrück, Genf sowie an der London School of Economics and Political Science (LSE)

Veröffentlichungen

Monografien

Einheitliche Regeln der Auslegung internationaler Handelsgeschäfte – Eine rechtsvergleichende Untersuchung der UNIDROIT Principles, der Principles of European Contract Law und des Uniform Commercial Code, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2004

Herausgeber

Practitioner's Handbook on International Commercial Arbitration (Herausgeber zusammen mit F.-B. Weigand und Autor des Kapitels zu den ICC Arbitration Rules 2017 sowie Mit-Autor der Introduction), Oxford University Press, 3. Aufl. 2017

Buchbeiträge

Allgemeine Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung, Titel als Voraussetzung der Zwangsvollstreckung, in: Beck'sches Formularbuch Zwangsvollstreckung, C. H. Beck, 3. Aufl. 2016, S. 173 ff und S. 261 ff.

„Varianten der Mandantenakquise“, in: C. Eich, Networking und Akquise für Rechtsanwälte, C.H. Beck, 2016, S. 211 ff.

"Schiedsgerichtsbarkeit und EuGVVO: Löst die Novelle die problematischen Abgrenzungs-fragen?", Festschrift für Hans-Jürgen Ahrens, Carl Heymanns, 2016, S. 467 ff.

Allgemeine Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung, Titel als Voraussetzung der Zwangs-vollstreckung in: Beck'sches Formularbuch Zwangsvollstreckung, C. H. Beck, 2. Aufl., 2012, S. 171 ff und S. 249 ff.

Practitioner's Handbook on International Commercial Arbitration, (Co-Autor der Introduction zusammen mit F.-B. Weigand), Oxford University Press, 2. Aufl., 2009, S. 1 ff (119 Seiten)

Allgemeine Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung, Titel als Voraussetzung der Zwangsvollstreckung in: Beck'sches Formularbuch Zwangsvollstreckung, C. H. Beck, 2008, S. 138 ff und S. 183 ff.

Aufsätze

„Einschaltung von Schiedsgerichten zur Bestimmung der FRAND-Konditionen“, in: GRUR 2018, S. 145 ff.

„Schiedsfähigkeit I, II oder III – Ob Ihr Recht habt oder nicht, sagt Euch der BGH: Zur Schiedsfähigkeit von Beschlussmängelstreitigkeiten in Personengesellschaften“, in: BB 2017, Heft 35, S. 1993 ff. (zusammen mit Dr. Benjamin Wagner).

"Kein Prospektfehler bei fehlendem Hinweis auf Innenhaftungsrisiko des "Treugeber-Nur-Kommanditisten" analog §§ 30, 31 GmbHG", (zusammen mit B. Wagner), WM 2015, S. 1370 ff.

"Förderung der Mediation durch das Gericht - Maßnahmen in England und Deutschland", Journal of International Dispute Resolution (IDR) 2005, S. 9 ff.

"Mediation und Unternehmensnachfolge - Einsatzmöglichkeiten und Vorteile", Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV) 2004, S. 108 ff.

"Mediation in der privaten und unternehmerischen Vermögensnachfolge", (zusammen mit T. Müller) ErbStB 2004, S. 97 ff.

"Japan, Rom, Mexico City - Fortschritte? Die Anknüpfung von Schuldverträgen nach der Inter-amerikanischen Konvention im Vergleich zur römischen EWG-Konvention und zum japanischen internationalen Schuldvertragsrecht", Schriftenreihe deutscher Jura-Studenten in Genf 1996, S. 3 ff.

Entscheidungsanmerkungen

„Haftung auch eines Strohmann-Geschäftsführers für Vorenthaltung der Arbeitnehmeranteile zur Sozialversicherung“, Kurzkommentar zu OLG Celle, Urt. v. 10.05.2017 - 9 U 3/17. EWiR 21/2017, S. 655 f. (zusammen mit Christian Schlieker)

„Zur Vereinbarung einer Tätigkeitsvergütung zwischen geschäftsführenden Gesellschaftern einer GmbH & Co. KG“, Kurzkommentar zu BGH, Urt. v. 15.03.2016 - II ZR 114/15, EWiR 23/2016, S. 719 f.

„Verlust der Rechts- und Parteifähigkeit einer wegen Vermögenslosigkeit gelöschten GmbH“, Kurzkommentar zu BGH, Beschl. v. 20.05.2015 - VII ZB 53/13 (KG),EWiR 20/2015, S. 629 f.

„Zum Streitwert für Klage eines nicht am Gesellschaftsvermögen beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführers gegen seinen Ausschluss in Höhe seiner Vergütung“, Kurzkommentar zu BGH, Beschl. v. 04.11.2014 - II ZB 15/13, EWiR 13/2015, S. 401 f.

„BGH: Allgemeine Geschäftsbedingungen über ein Bearbeitungsentgelt für Privatkredite unwirksam“, BB-Kommentar zum Urt. v. 13.05.2014 - XI ZR 170/13, BB 2014, S. 1876

„Zur Anwendung des Eigenkapitalersatzrechts auf stillen Gesellschafter“, Kurzkommentar zu BGH, Urt. v. 24.09.2013 - II ZR 39/12, EWiR 5/2014, S. 137 f.

„OLG Hamburg: Grundsätze der fehlerhaften Gesellschaft sind auf mehrgliedrige atypisch stille Gesellschaften anwendbar“, BB-Kommentar zum Urt. v. 23.08.2013 - 11 U 11/13, BB 2013, S. 2576

„Zur Anwendung der Grundsätze der fehlerhaften Gesellschaft auf Beitritt zu mehrgliedriger atypisch stiller Publikumsgesellschaft“, Kurzkommentar zu OLG Hamburg, Urt. v. 17.05.2012 - 11 U 30/12, EWiR 23/2013, S. 745 f.

„BGH: Aufrechnung bei Sondertilgung im Darlehensvertrag“, BB-Entscheidungsreport zum Urt. v. 8.11.2011 - XI ZR 341/10, BB 2012, S. 84

„BGH: Kein anfechtungsrechtlicher Rückgewähranspruch bei Umbuchung von Scheingewinnen“, BB-Entscheidungsreport zum Urt. v. 29.3.2012 - IX ZR 207/10, BB 2012, S. 1696

„OLG Düsseldorf: Anmelden des Ausscheidens eines GmbH-Geschäftsführers betrifft Grundlagen des kaufmännischen Unternehmens“, BB-Entscheidungsreport zum Urt. v. 16.3.2012 - I-3 Wx 296/11, BB 2012, S. 1952

„OLG Karlsruhe: Zur Zulässigkeit von Bankklauseln in Bezug auf Bearbeitungsgebühren bei Anschaffungsdarlehen“, BB-Entscheidungsreport zum Urt. v. 3.05.2011 - 17 U 192/10, BB 2011, S. 2132

„Schadensersatz wegen unzureichender Aufklärung über Zinsswap-Geschäft ("Deutsche Bank")“, Kurzkommentar zu BGH, Urt. v. 22.03.2011 - XI ZR 33/10, EWiR 13/2011, S. 407 f.

„Zum Umfang von Beratungspflichten bei Swap-Geschäften“, (zusammen mit S. Bausch) Anmerkung zu OLG Hamm, Urt. v. 10.11.2010, 31 U 121/08, BKR 2011, S. 74 ff.

„Die rechtlichen Erwägungen des OLG zum Bestehen einer Aufklärungspflicht sind nicht überzeugend“, BB-Kommentar zum Urt. v. 27.10.2010, BB 2011, S. 146 ff.

Kleinere Beiträge

"Zur Anwendbarkeit der Grundsätze der fehlerhaften Gesellschaft auf mehrgliedrige stille Gesellschaften", Handelsblatt Rechtsboard v. 29.11.2013.

"EU-Kommission will Reform des Europäischen Gesellschaftsrechts vorantreiben", Platow Recht Nr. 43, S. 7.

"Geiselnahme mit Mitteln des Aktienrechts - Berufskläger blockieren Sanierungen unter dem Schuldverschreibungsgesetz (SchVG)“, (zusammen mit J. von Ilsemann), GoingPublic - Das Kapitalmarktmagazin, Sonderausgabe Kapitalmarktrecht 2012, S. 72 f.

"Noch mehr Transparenz: EuGH verschärft Ad-hoc-Pflichten", Finance Magazin, Rechtsticker v. 20.7.2012

"Entwicklung des Freigabeverfahrens nach ARUG - Einblicke in die Praxis", HV Magazin 3/11, S. 34 f.

"Schadensersatz bei rechtsmissbräuchlicher Anfechtungsklage" - Beschluss des BGH vom 10.08.2010 (VI ZR 47/09), HV Magazin 4/2010, S. 40 f.

Lehraufträge, Seminare und Vorträge

2017

„Einschaltung von Schiedsgerichten zur Bestimmung der FRAND-Konditionen“, GRUR-Jahrestagung, September 2017

„Energy Arbitration“, Vortrag anlässlich des Kick-Off-Meeting zur Gründung einer Energy Arbitration Group, September 2017

„Internationales Schiedsverfahrensrecht“, Vorlesung an der Universität Osnabrück, WS 2017/18

„Seminar zum Internationalen Privatrecht, Internationalen Zivilverfahrensrecht und Schiedsverfahren“ Seminar an der Universität Osnabrück, Sommersemester 2017

„Writing effective briefs and drafting pleadings that make a difference” Veranstaltung für Teilnehmer am Willem C. Vis Moot Court 2017, November 2017/Januar 2018

„Internationales Schiedsverfahrensrecht“ Praxisseminar für Referendarinnen und Referendare des Hanseatischen Oberlandesgerichts, Frühjahr 2017

"Möglichkeiten der Beilegung zivilrechtlicher Konflikte" Vorlesung an der Universität Osnabrück, Sommersemester 2017 (ständiger Lehrauftrag)

2016

"M&A Disputes – Practical Issues and Experience” Vorlesung im Rahmen des Programms International Mergers & Acquisitions, Bucerius Law School, Dezember 2016

„Writing effective briefs and drafting pleadings that make a difference” Veranstaltung für Teilnehmer am Willem C. Vis Moot Court 2017, November 2016/Februar 2017

"Wirtschaftsmediation" Vorlesung an der Universität Osnabrück, Wintersemester 2016/17 (ständiger Lehrauftrag)

"Streitbeilegungsklauseln in AGB" Vortrag anlässlich der Auftaktveranstaltung des Centrums für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht an der Universität Osnabrück, Juni 2016

"Möglichkeiten der Beilegung zivilrechtlicher Konflikte" Vorlesung an der Universität Osnabrück, Sommersemester 2016 (ständiger Lehrauftrag)

„Wirtschaftssanktionen im Schiedsverfahren – Konsequenzen im Hinblick auf die Durchsetzung vertraglicher Rechte“ Vortrag bei der Jahresveranstaltung der Handelskammer Hamburg und des Hamburg Arbitration Circle, April 2016

2015

“M&A Disputes – Practical Issues and Experience" Vorlesung im Rahmen des Programms International Mergers & Acquisitions, Bucerius Law School, Dezember 2015

„Internationales Schiedsverfahrensrecht“ Praxisseminar für Referendarinnen und Referendare des Hanseatischen Oberlandesgerichts, Dezember 2015

„Streitige Auseinandersetzungen bei Joint-Ventures – Besonderheiten bei Streitbeilegungsklauseln und materiell-rechtliche Themen“ Vortrag anlässlich der Gründung des Dispute Resolution Forum Nord, November 2015

“Wirtschaftsmediation” Vorlesung an der Universität Osnabrück, Wintersemester 2015/16 (ständiger Lehrauftrag)

„Basiswissen Schiedsverfahren - Ein Überblick für Berater mittelständischer Unternehmen“ Vortrag beim Berliner Anwaltsverein, Mai 2015

"Außergerichtliche Beilegung zivilrechtlicher Konflikte" Vorlesung an der Universität Osnabrück, Sommersemester 2015 (ständiger Lehrauftrag)

2014

"M&A Disputes – Practical Issues and Experience" Vorlesung im Rahmen des Programms International Mergers & Acquisitions, Bucerius Law School, Dezember 2014

“Challenges and Success Stories of Female Arbitrators” Vortrag anlässlich eines von der GIZ organisierten Regional-Round-Table “Promotion of Female Practitioners in the field of ADR” in Tirana (Albanien), November 2014

„Internationales Schiedsverfahrensrecht“ Praxisseminar für Referendarinnen und Referendare des Hanseatischen Oberlandesgerichts, Oktober 2014

„Workshop on Mediation“ Vortrag bei einem von der EU-Kommission für Erweiterung (DG Enlargement) veranstalteten TAIEX Workshop in Algier (Algerien), Juni 2014

„Zur Vertraulichkeit in Schiedsverfahren“ Vortrag anlässlich der 9. Hamburger Schiedsgespräche des Hamburg Arbitration Circle, Mai 2014

"Außergerichtliche Beilegung zivilrechtlicher Konflikte" Vorlesung an der Universität Osnabrück, Sommersemester 2014 (ständiger Lehrauftrag)

„Basiswissen Schiedsverfahren - Ein Überblick für Berater mittelständischer Unternehmen“ Vortrag beim Hamburgischen Anwaltsverein, April 2014

Mitgliedschaften

Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) e.V.

International Association of Defense Counsel (IADC)

International Bar Association (IBA)

Arbitral Woman

ICC Germany e.V.

DAV - Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht

Hamburg Arbitration Circle

Gesellschaft Hamburger Juristen